Lösungswege aus Konflikten & Blockaden

Aufmerksamkeit

Konflikte wollen Aufmerksamkeit: Worum geht es wirklich? Bei uns bekommen Konflikte die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. Wir verstehen sie als Aufruf dazu, sich weiter zu entwickeln und qualitativ zu wachsen.

Zuhören

Zuhören heißt: Alle müssen gehört werden, auch die Minderheiten und auch die, die sich politisch weniger korrekt äußern. Und zunächst dürfen alle Positionen, die geäußert werden, in aller Gegensätzlichkeit und mit allen Wider­sprüchen gleich­berechtigt neben­einander stehen. Ohne Wider­spruch, ohne Verteidigung, ohne Bewertung, ohne Marginalisierung. Das ist die wichtigste Voraussetzung, um Lösungswege zu finden, die nachhaltig wirken. Andernfalls bleibt das Ungehörte zurück und wirkt im Untergrund weiter, so dass immer wieder neue Fronten entstehen.

Als Belohnung für diese Anstrengungen kann sich eine spürbar neue Qualität von Zusammenarbeiten entwickeln, die erleichternd und manchmal sogar erlösend wirkt.

Facilitation

Zuhören ist immer der erste Schritt. Worum es wirklich geht, kann für die Beteiligten sehr unterschiedlich sein. Für akute Brennpunkte (Hotspots) haben wir Werkzeuge entwickelt, die dabei helfen, auch starke Polarisierungen und Blockaden aufzulösen und aus Teufels­kreisen hinaus zu finden. Facilitation macht einen großen Unterschied: Als Facilitator stellt man sich in den Dienst des Prozesses und hat kein anderes Anliegen als das, dass er zu einer Lösung führen soll. Wie sie aussieht? Das weiß man zu Beginn noch nicht.

Lernen & Wachsen

Für friedliche und auch weniger friedliche Zeiten können wir Ihnen Weiterbildung anbieten, mit der Sie Ihre eigenen Fähigkeiten zur Konfliktlösung wirksam ausbauen können. Gern entwickeln wir Ihnen ein individuelles und ausbau­fähiges Konzept, das Sie und Ihre Teams wirklich weiterbringt.