Zukunftsfähig führen

Die Kunst des
Zusammen-
arbeitens

Zukunftsfähig führen

Die Kunst des
Zusammen-
arbeitens

Wir sind Spezialisten für gutes Führen und Zusammenarbeiten.

Was uns bewegt: mit den Kräften arbeiten, die Führungspersonen attraktiv und erfolgreich machen. Den Kern von Authentizität berühren. Die Lust auf Verantwortung wecken. Das Potenzial hinter dem Widerstand entdecken. Spielraum gewinnen. Zukunftsfähigkeit ermöglichen.

Führen heißt für uns, tragfähige Beziehungen zu gestalten – zu sich selbst, mit anderen, in Teams, in Unternehmen und Organisationen, in komplexen und dynamischen Feldern.

Führen und sich führen lassen sollte man in dem Stil, der der eigenen Individualität entspricht. Denn soziale Führungskompetenz kommt von innen und entspringt dem Sinn und Wert, den man dem eigenen Leben und Arbeiten gibt.

Beim Zusammenarbeiten spielen die Kräfte und Signale im Feld eine maßgebliche Rolle. Wenn es praktikabel, schnell und erfolgreich sein soll, sollte man diese Kräfte erspüren und mit ihnen arbeiten – nicht gegen sie.

Unsere Kunden wollen Projekte auf eine neue coole Art machen:

Unternehmenserfolg leichter und robuster machen

gelingende Kommunikation mit Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten, Stakeholdern

zukunftsfähiges Zusammenarbeiten in schwierigen Kontexten

Veränderungsfähigkeit fördern und qualitativ wachsen

Konflikte und Blockaden anpacken und auflösen

Unternehmens- und Führungskultur strategisch wirksam werden lassen

Potenziale wecken und zum Blühen bringen

Fendel & Partner – Leistungen

Coaching

Facilitation & Moderation

Organisations-Entwicklung

Team-Coaching

Interne
Kommuni­kation

Workshops

Akademie

News­letter aktuell

Archiv

News­letter aktuell

Intrige? Verletzlichkeit? Transparenz!

Intrige? Verletzlichkeit? Transparenz!

Intrigen-Spezialisten mischen sich raffiniert und gekonnt in Beziehungen ein, die gar nicht ihre sind. …Intrigen können harmlos und spielerisch beginnen, zielen aber essentiell auf Ängste und Unsicherheiten. Sie sprechen die Sehnsucht nach Kontrolle und Beherrschung an… Wenn man selbst nicht mehr Opfer von Intrige sein will, gilt es einen Weg zu gehen und etwas Besonderes und Wertvolles zu entdecken….

mehr lesen
Opferposition?! eine zweitbeste Variante

Opferposition?! eine zweitbeste Variante

Seltsamerweise gibt es im Alltag von Organisationen häufig das Phänomen, dass Menschen Opferpositionen geradezu suchen und in ihnen verharren. Und zwar immer wieder und wieder. Dieses Verharren und Wiederholen kann dauerhaft schaden: Es zermürbt Beziehungen, lähmt und spaltet Teams, und scheint Gemeinschaftliches zu attackieren. Wenn man es merkt, lohnt es sich, schnellstens aktiv zu werden. Wie lässt sich das anpacken, ohne echte Opfer (z:B. von Mobbing Betroffene) allein zu lassen?

mehr lesen
Lebendigkeit leben

Lebendigkeit leben

Ganz in unserer Nähe tobt eine menschliche und politische Katastrophe. Sie ist so nah und so real, dass Wegsehen unmöglich ist. Der Schrecken dringt tief in uns ein und organisiert unser Denken und Empfinden. Die Sehnsucht, dass alles doch irgendwann irgendwie gut ausgehen möge, prägt das tägliche Handeln. Aber wie kann man in einer solchen Situation lebendig und lebensorientiert bleiben oder werden?

mehr lesen
Intrige? Verletzlichkeit? Transparenz!

Intrige? Verletzlichkeit? Transparenz!

Intrigen-Spezialisten mischen sich raffiniert und gekonnt in Beziehungen ein, die gar nicht ihre sind. …Intrigen können harmlos und spielerisch beginnen, zielen aber essentiell auf Ängste und Unsicherheiten. Sie sprechen die Sehnsucht nach Kontrolle und Beherrschung an… Wenn man selbst nicht mehr Opfer von Intrige sein will, gilt es einen Weg zu gehen und etwas Besonderes und Wertvolles zu entdecken….

mehr lesen
Opferposition?! eine zweitbeste Variante

Opferposition?! eine zweitbeste Variante

Seltsamerweise gibt es im Alltag von Organisationen häufig das Phänomen, dass Menschen Opferpositionen geradezu suchen und in ihnen verharren. Und zwar immer wieder und wieder. Dieses Verharren und Wiederholen kann dauerhaft schaden: Es zermürbt Beziehungen, lähmt und spaltet Teams, und scheint Gemeinschaftliches zu attackieren. Wenn man es merkt, lohnt es sich, schnellstens aktiv zu werden. Wie lässt sich das anpacken, ohne echte Opfer (z:B. von Mobbing Betroffene) allein zu lassen?

mehr lesen

Newsletter-Archiv

Workshops

Keine Veranstaltung gefunden