Beratung

Manchmal tut es gut, jemand an der Seite zu haben, die oder der eine Situation ruhig, konsequent und mit spezifischem Knowhow betrachten kann. Aus einer anderen Perspektive, mit einer anderen Grundhaltung, mit uneingeschränktem Wohlwollen.

 

Stil und Einsatz

Unser Beratungsstil wird in Veränderungsprozessen oft geschätzt,

  1. um zu einer Perspektive zu kommen, wie man einen Prozess und ein Projekt aufsetzen kann, um zu einer wünschenswerten Situation zu kommen. Dazu erarbeiten wir eine individuell passende Konzeption.
  2. um die Kommunikation auch mit sehr unterschiedlicher Gruppierungen im Unternehmen aufzubauen. Dazu halten wir die Gleichwertigkeit aller immer im Blick.
  3. um hinderliche Dynamiken – auch in chaotischen Situationen – zu achten und zugänglich zu machen. Dazu bringen wir Ruhe, geschärfte Wahrnehmung und ein feines Gespür für saubere Grenzen ein.
  4. um in strategischen Fragen die nötigen Voraussetzungen zu identifizieren und als Givens zu achten. Dazu ermuntern wir  auch – wenn nötig – dazu,  eine bisher ungewohnte Perspektive einzunehmen.
  5. um auch die Ergebnisorientierung im Blick zu halten. Dazu lassen wir die Sicht der Kunden unserer Kunden  und vielleicht auch deren “Schmerz” mitklingen.

Wir spüren uns tief in die Themen unserer Kunden ein, um die Dynamik des Prozesses in der Tiefe zu verstehen. So wird klar, worum es „wirklich“ geht. Unsere vielfältigen Erfahrungen mit unterschiedlichsten Settings erlauben uns, geduldig dranzubleiben und weiterführende Signale wahrzunehmen. Oft sind es Situationen, in denen die Kunden etwas Großes gestartet haben, dann aber „irgendwie“ unterwegs die Orientierung verlieren.

Sicherheit für neue Wege

Unsere Beratung erlaubt es den Kunden, neue Sicherheit zu finden und Wege zu gehen, die zu erfolgreichen Lösungen führen. (Das kann auch mit einem kraftvollen „Nein, so nicht weiter!“ beginnen.) Zu Lösungen, in denen die Potenziale des Unternehmens und der Beteiligten zum Zuge kommen und lebendig werden können.

Festhängendes wieder ans Laufen zu bringen, indem Führen und Zusammenarbeiten besondere Aufmerksamkeit bekommen, ist Teil unserer DNA geworden.

 

Strukturen für qualitatives Wachstum

    Manchmal bilden auch Strukturen oder Abläufe nicht mehr die Inhalte oder Ziele ab, die erreicht werden sollen. Neue Lösungen für Strukturen, Standards und Routinen müssen dann gefunden und umgesetzt werden.

    Qualitatives Wachstum soll entstehen: morgen etwas können, das man heute noch nicht kann. So wird sichergestellt, dass unsere Kunden das Erarbeitete auch nach dem Beratungsprozess eigenständig weiter entwickeln können.

     

    Am besten sind alle an Bord

    Wir gehen nach Möglichkeit so vor, dass schrittweise alle Beteiligten und Betroffenen in den Prozess eingebunden werden, um auf allen Ebenen mehr Leistungsfähigkeit, Kreativität und Engagement zu ermöglichen. Auch zum Wohl der Kunden unserer Kunden, die davon profitieren sollen im Sinne von „Wer hat etwas davon, wenn wir besser werden?“ oder „Wer kann das, was wir jetzt können, besonders gut gebrauchen?“. Arbeitsfreude, Lebendigkeit und eine gewisse Leichtigkeit haben dann wieder leichteres Spiel.

    Kunden­stimmen

    •

    ...

    N.N

    •

    ...

    N.N